Kreditkartenanbieter und Kreditkartenarten

Kreditkartenanbieter und Kreditkartenarten

Die wohl bekanntesten sowie grössten international tätige Kreditkartengesellschaften bzw. Kreditkartenanbieter sind:

  • MasterCard
  • Visa
  • American Express
  • Diners Club.

Visa und MasterCard geben Ihre Kreditkarten überwiegend über Mitgliedsinstitute und Partnerinstitute heraus. American Express und Diners Club dagegen, geben ihre Kreditkarten überwiegend selbst aus.

Diese grosse Gesellschaften haben mit der Zeit für jede Kundengruppe eine vielzahl von Kreditkarten-Arten im Angebot um alle Bedürfnisse der Kunden abdecken zu können.

Nach der Art der Abrechnung, können wir unter mehreren Kreditkartenarten unterscheiden. Diese haben wir für Sie hier kurz zusammengefasst:

Charge Card
Hierbei handelt es sich um in Deutschland vielleicht gängigste Kreditkartenart. Bei dieser Karte werden die Umsätze gesammelt und dem Kartenbesitzer einmal monatlich in Rechnung gestellt. Dem Besitzer der Kreditkarte steht eine persönliche Kreditlinie zur Verfügung, bis zu dem er Umsätze über seine Karte tätigen kann.

Zahlungen sind mit der Karte, nachdem der Kreditlimit erreicht wurde nicht mehr möglich, bis die Rechnung nicht bezahlt ist.

Credit Card
Hierbei handelt es sich um eine „Credit Card“ im tatsächlichen Sinne des wortes. In diesem Fall wird dem Kartenbesitzer beim Einsatz der Karte ein tatsächlicher Kredit eingeräumt. Dem Karteninhaber steht auch bei dieser Art der Kreditkarte ein persönlicher Kreditlimit zur Verfügung.

Der Karteninhaber erhält in diesem Fall auch eine Rechnung im Monat, wonach er darüber frei entscheiden kann ob er die Summe in voller Höhe bezahlen will oder ob er es in Raten zurückzahlen möchte.

Sollte sich der Karteninhaber für die Ratenzahlung entscheiden, so werden auch Kreditzinsen anfallen. Vom Kreditinstitut wird dabei im Regelfall ein Mindest-Rückzahlungsbetrag festgelegt.

Debit Card
Diese Kartenart ist eine Kredit-Karte mit einer Debit Card Funktion. Es handelt sich also um eine Zahlungsverkehrskarte. Dies bedeutet, dass die Umsätze unmittelbar den Giro-Konto des Kartenbesitzers belasten.

Bei dieser Art der Kreditkarten werden also die Umsätze nicht gesammelt sondern gleich oder in nur wenigen Tagen vom Konto des Inhabers abgebucht. Die Zahlungen werden also nicht verschoben und der Inhaber der Kreditkarte muss gleich bezahlen.

Prepaid Card
Diese Kreditkarte kann auch als Guthabenkarte oder Wertekarte bezeichnet werden. Sie wird auf guthabenbasis geführt, dies heisst das man zuerst ein Guthaben auf die Karte einzahlen muss, um damit Umsätze tätigen zu können.

Diesen Guthaben kann man so mittels Überweisung vom eigenen Konto als auch per Bahreinzahlung tätigen.
Seine private Altersvorsorge vergleichen sollte für jeden ein MUSS sein, um sich für seine Zukunft abzusichern.
Eine Kreditkarte für Studenten, kriegen heutzutage die Jugendlichen von den Banken umsonst.