Bausparen mit dem Wohn-Riester

Bausparen mit dem Wohn-Riester

Für das Alter sparen, ein Haus bauen und das alles auch noch vom Staat mitfinanziert bekommen – das klingt zu schön, um wahr zu sein und ist doch Realität. Das Zauberwort heißt in diesem Fall Riester-Förderung, denn mit diesem Riester Produkt kann man salopp gesagt, zwei Fliegen mit einer einzigen Klappe schlagen. Man tut etwas für die private Altersvorsorge und kann sich auch noch den Traum von einem eigenen Haus erfüllen.

Warum Wohn-Riester so sinnvoll ist

Die meisten Familien in Deutschland können sich kein eigenes Haus leisten, weil die finanziellen Belastungen einfach zu groß sind. Dabei lohnt es sich gerade für Familien mit Kindern, über Wohn-Riester nachzudenken. Die Wohn-Riester Förderung können alle diejenigen in Anspruch nehmen, die auch in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen. Wer einen Vertrag über die Wohn-Riester Förderung abschließt, der profitiert von 185,- Euro staatlicher Zulage für jedes Kind und noch einmal 300,- Euro Zulage, wenn das Kind ab dem Jahr 2008 geboren wurde. Wer mehr Informationen zu diesem Thema möchte, der sollte auf Bausparvertrag.org klicken. Dort bekommt er alles Wissenswerte über die Eigenheimrente und die vielen Möglichkeiten, die sie bietet. So muss man zum Beispiel mit der Riester-Förderung nicht unbedingt ein Haus bauen, auch der Kauf eines Hauses oder einer Eigentumswohnung und auch die Ablösung eines bestehenden Immobilienkredits sind jederzeit möglich. Vor dem Abschluss prüfen Ein Klassiker, wenn es ums Bauen geht, ist immer noch der Bausparvertrag mit der Option auf eine Wohnungsbauprämie. Wer einen gründlichen Bausparvertrag Vergleich macht, der kann sich das beste Angebot aussuchen. Wenn es um einen Wohn-Riester Vertrag geht, sollte man genauso handeln, denn auch hier lohnt sich der Vergleich. Nicht für jeden kommt dieses Riester Produkt infrage, und nur wenn man einen Wohn-Riester Vergleich macht, dann kann man auch erfahren, ob das Riester Modell infrage kommt oder nicht.

Kreditkartenanbieter und Kreditkartenarten

Kreditkartenanbieter und Kreditkartenarten

Die wohl bekanntesten sowie grössten international tätige Kreditkartengesellschaften bzw. Kreditkartenanbieter sind:

  • MasterCard
  • Visa
  • American Express
  • Diners Club.

Visa und MasterCard geben Ihre Kreditkarten überwiegend über Mitgliedsinstitute und Partnerinstitute heraus. American Express und Diners Club dagegen, geben ihre Kreditkarten überwiegend selbst aus.

Diese grosse Gesellschaften haben mit der Zeit für jede Kundengruppe eine vielzahl von Kreditkarten-Arten im Angebot um alle Bedürfnisse der Kunden abdecken zu können.

Nach der Art der Abrechnung, können wir unter mehreren Kreditkartenarten unterscheiden. Diese haben wir für Sie hier kurz zusammengefasst:

Charge Card
Hierbei handelt es sich um in Deutschland vielleicht gängigste Kreditkartenart. Bei dieser Karte werden die Umsätze gesammelt und dem Kartenbesitzer einmal monatlich in Rechnung gestellt. Dem Besitzer der Kreditkarte steht eine persönliche Kreditlinie zur Verfügung, bis zu dem er Umsätze über seine Karte tätigen kann.

Zahlungen sind mit der Karte, nachdem der Kreditlimit erreicht wurde nicht mehr möglich, bis die Rechnung nicht bezahlt ist.

Credit Card
Hierbei handelt es sich um eine „Credit Card“ im tatsächlichen Sinne des wortes. In diesem Fall wird dem Kartenbesitzer beim Einsatz der Karte ein tatsächlicher Kredit eingeräumt. Dem Karteninhaber steht auch bei dieser Art der Kreditkarte ein persönlicher Kreditlimit zur Verfügung.

Der Karteninhaber erhält in diesem Fall auch eine Rechnung im Monat, wonach er darüber frei entscheiden kann ob er die Summe in voller Höhe bezahlen will oder ob er es in Raten zurückzahlen möchte.

Sollte sich der Karteninhaber für die Ratenzahlung entscheiden, so werden auch Kreditzinsen anfallen. Vom Kreditinstitut wird dabei im Regelfall ein Mindest-Rückzahlungsbetrag festgelegt.

Debit Card
Diese Kartenart ist eine Kredit-Karte mit einer Debit Card Funktion. Es handelt sich also um eine Zahlungsverkehrskarte. Dies bedeutet, dass die Umsätze unmittelbar den Giro-Konto des Kartenbesitzers belasten.

Bei dieser Art der Kreditkarten werden also die Umsätze nicht gesammelt sondern gleich oder in nur wenigen Tagen vom Konto des Inhabers abgebucht. Die Zahlungen werden also nicht verschoben und der Inhaber der Kreditkarte muss gleich bezahlen.

Prepaid Card
Diese Kreditkarte kann auch als Guthabenkarte oder Wertekarte bezeichnet werden. Sie wird auf guthabenbasis geführt, dies heisst das man zuerst ein Guthaben auf die Karte einzahlen muss, um damit Umsätze tätigen zu können.

Diesen Guthaben kann man so mittels Überweisung vom eigenen Konto als auch per Bahreinzahlung tätigen.
Seine private Altersvorsorge vergleichen sollte für jeden ein MUSS sein, um sich für seine Zukunft abzusichern.
Eine Kreditkarte für Studenten, kriegen heutzutage die Jugendlichen von den Banken umsonst.

Kreditkarten

Kreditkarten

Geniessen Sie die Vorteile der bargeldlosen Zahlung wetwei

Mit einer Kreditkarte kann man heutzutage fast überall bezahlen. Falls man etwas online bezahlen bzw. bestellen möchte, ist die Kreditkarte nicht nur eine grosse Hilfe sondern man kann darauf in einigen Situationen nicht verzichten.

Die heute bekannten Kreditkarten sind Teil der sogenannten “Smart Cards” Familie. Diese standardisierte Speicherkarten aus Plastik haben eine welweit standar grösse von 85,6 x 53,58 x 0,76 mm. Der Begriff “Smart Card” ist das eingetragene Wahrenzeichen der kanadischen Firma Groupmark.

Auf einer Kreditkarte sind folgende Informationen in Hochdruck geprägt:

  • Kreditkartennummer
  • Datum der Ausgabe
  • Verfallsdatum
  • Name des Karteninhabers

Diese Informationen dienen zur Identifizierung, Sicherheit sowei Abrechnung und sind auch auf dem Magnetstreifen gespeichert. Der Magnetstreifen wird aber langsam ganz verschwinden, und ein neuer Chip wird diese Rolle übernemen. Kreditkartenhersteller sind der Meinung, dass diese mit Chips ausgestattete Kreditkarten eine viel bequemere sowie sicherere Anwendung sichern werden.
Im normalen Schriftdruck befindet sich auf die Vorder- bzw. Rückseite der Kreditkarten die sog. Kartenprüfnummer. Hierbei handelt es sich um ein drei bis vierstelliger Sicherheits Code.

Bei den Kreditkarten von VISA befindet sich diese Code auf der Rückseite der Karte und wird als CVV2 bezeichnet. (CVV2 steht für Card Verification Value 2)

Bei den Kreditkarten von Amerikan Express kann dieser Code auf der Vorderseite gesehen werden. In diesem Fall handelt es sich um eine vierstellige Nummer die als CID bezeichnet wird. (CID steht für Card Identification)

Die Kartenprüfnummer ist eine zusätzliche Sicherheitsmaßnahme, die bei Transaktionen genau wie die anberen Daten eingegeben werden muss.

Der Kartenherausgeber kann anhand der Prüfnummer feststellen, ob tatsächlich ein Karten-Missbrauch vorliegt oder nicht. Diese Nummer wird bei Zahlungsvorgängen von den EDV-Systemen nicht gespeichert und tauch auf die Abrechnungen auch nicht auf.

Kreditkarte Beantragen

Kreditkarte Beantragen

Bevor Sie sich für eine Kreditkarte entscheiden, ist es empfehlenswert sich ausreichend zu informieren, weil eine Kreditkarte natürlich so Vorteile als auch Nachteile hat. Bei der Suche nach einer für Sie passenden Karte sollten Sie die Vorteile, die Ihnen ein kostenloser online vergleich bietet nicht ausser acht lassen. Mit einem online Kreditkartevergleich können Sie schnell und bequem von zuhause aus, die besten Angebote auf dem Markt finden und miteinander vergleichen.

Haben Sie, eine für Sie und Ihre persönliche finanzielle Lage passende Kreditkarte gefunden, so können Sie es gleich online beantragen. Hierfür müssen Sie nur einen Antragsformular ausfüllen, und es an den Anbieter schicken. In einem Antragsformular werden von Ihnen in der Regel folgende Informationen bzw. pesönliche Daten verlangt:

  • Name, Anschrift
  • Familienstand
  • Beruf
  • Staatsbürgerschaft
  • Bankverbindung
  • Arbeitgeber
  • monatliches Einkommen
  • Haus- oder Wohneigentum

Sie müssen außer dem Antrag auch eine sogenannte Schufa Klausel unterschreiben, mit dem Sie den Kartenanbieter dazu berechtigen, Informationen über Ihre Kreditwürdigkeit von der SCHUFA einzuholen.

Sofortkredit

Sofortkredit

Möchten Sie eine grössere Anschaffung tätigen, Ihr altes Kfz. abwechseln oder mal eine entspanende Reise machen aber die Haushaltskasse lässt es zur Zeit nicht zu? Dies sollte noch kein Grund sein, Ihre Wünsche und Träume nicht zu verwirklichen. Mit einem günstigen Sofortkredit können Sie alles schnell, günstig und einfach realisieren.

Einen ganz persönlichen Sofortkredit können Sie jederzeit und sogar ganz bequem von zu Hause aus beantragen. Dafür müssen Sie nur einen online Kreditantrag vollständig sowie natürlich richtig ausfüllen und Sie werden in möglichst kürzester Zeit eine Kreditentscheidung erhalten.

Restschuldversicherung

Restschuldversicherung

Falls eine Arbeitsunfähigkeit oder eine schlimmere Krankheit eintretet, sinkt in der Regel auch das Einkommen. In diesem Fall kann die Rückzahlung eines Kredites bzw. Darlehens zu einer zusätzlichen Last werden und kann im schlimmsten Fall zu einer hofnungslosen Überschuldung führen. Im Todesfall des Kreditnehmers bzw. des Hauptverdieners kann die Kreditrückzahlung für die Hinterbliebenen zu einer finanziellen Katastrophe werden.

Eine günstige Restschuldversicherung bietet Ihnen aber einen umfangreichen Schutz gegen diese Risiken. Falls Sie eine Restkreditversicherung abschliessen, so wird dies mitfinanziert. Dies heisst, dass die Versicherungsbeiträge in den monatlichen Kreditraten enthalten sind. Die Restschuldversicherung übernimmt im Versicherungsfall die Weiterzahlung der Kreditraten. Beim Todesfall des Versicherten werden alle noch fällige Raten in einer Summe getilgt.

Der Abschluss einer RS-Versicherung gehört bei einigen Kreditinstituten zu den Konditionen bei der Antragstellung. In diesem Fall ist der Kreditvertrag mit einem Versicherungsvertrag verbunden. Die RS-Versicherung ist eigentlich nichts anderes als eine Risiko Lebensversicherung die im Leistungsfall die Weiterzahlung der Kreditraten übernimmt. Im Kreditvertrag müssen die Kosten der Restschuldversicherung immer angegeben werden.
Eine günstige Restschuldversicherung bzw. Restkreditversicherung versichert Sie gegen folgende Risiken:
Tod des Versicherten

Arbeitsunfähigkeit

unverschuldete Arbeitslosigkeit (Arbeitslosigkeit kann nur in Verbindung mit dem Risiko Tod und/oder Arbeitsunfähigkeit versichert werden)

Der Versicherer leistet erst, nachdem die Arbeitsunfähigkeit 6 Wochen lang ununterbrochen bestanden hat. Somit werden die Kreditraten genau dann vom Versicherer weitergezahlt, wenn Ihre Lohnfortzahlung endet.

Wenn der Versicherungsfall infolge einer bereits bekannten Vorerkrankung eintretet, so wird dies vom Versicherer nicht übernommen.

Im folgendem haben wir für Sie die Fälle kurz zusammengefasst, wann eine unverschuldete Arbeitslosigkeit vorliegt.

Arbeitslosigkeit für Arbeitnehmer

Der Versicherungsnehmer wird aus einem unbefristeten Arbeitsverhältnis heraus arbeitslos

Der Versicherungsnehmer übt keine andere Tätigkeit gegen Entgelt aus

Der Arbeitnehmer muss durch den Arbeitgeber gekündigt werden

Der Versicherungsnehmer muss sich arbeitslos melden, Arbeitslosengeld beziehen und aktiv nach einem neuen Arbeitsplatz suchen.

Arbeitslosigkeit für Freiberufler

Der Versicherungsnehmer muss seine Tätigkeit aus wirtschaftlichen Gründen aufgeben. Eine solcher Fall liegt dann vor, wenn das Einkommen in den vergangenen 6 Monaten negativ war.

Der Versicherungsnehmer übt keine andere Tätigkeit gegen Entgelt aus.

Der Versicherungsnehmer muss sich arbeitslos melden und aktiv nach einem neuen Arbeitsplatz suchen.

Es gibt natürlich einige wichtige Leistungs-Voraussetzungen, die bei einer unverschuldeten Arbeitslosigkeit beachtet werden müssen. Hierzu gehören u.a.:

Arbeitnehmer:
Der Versicherte muss bei Beginn der Restkreditversicherung oder vor Eintritt des Leistungsfalles bereits mindestens 12 Monate lang ununterbrochen beim gleichen Arbeitgeber sozialversicherungspflichtig angestellt gewesen sein. Die wöchentliche Mindest-Arbeitszeit beträgt 15 Stunden.

Freiberufler:
Der Versicherte muss bei Eintritt des Leistungsfalles bereits seit mindestens 24 Monaten im Rahmen des selben Unternehmens tätig gewesen sein. Das Einkommen betrug in den letzten 2 Jahren jeweils mind. 40 Prozent der Beitrags-Bemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung.

In manchen Fällen ist die Restschuldversicherung auch in einer Kfz Versicherung enthalten.

Der Realkredit

Der Realkredit

Hierbei handelt es sich um einen eher langfristigen Kredit. Der Realkredit wird in der Regel durch Sachwerte oder Vermögenswerte gesichert und aus diesem Grund ist sie auch als Sachkredit gekannt. Es gibt folgende zwei Möglichkeiten, einen Realkredit zu sichern.

Ratenkredit

Ratenkredit

Der Ratenkredit ist eine grosse Hilfe, wenn man schnell einen höheren Geldbedarf abdecken möchte. Dabei ist es völlig egal, ob Sie ein neues Kfz., eine Urlaubsreise finanzieren oder vielleicht die Küche neu einrichten möchten.

Es gibt aber einiges, worauf man vor dem Abschluss eines Kreditvertrages achten sollte um bestimmte Risiken vermeiden zu können.

Rahmenkredit

Rahmenkredit

Der Rahmenkredit ist eigentlich ein Kredit über einen festgelegten Betrag mit einer Mindest-Rate über einen vertraglich vereinbartem Zietraum mit variablem Zinssatz. Einen Rahmenkredit kann man jederzeit ohne schwierigkeiten vorzeitig tilgen und jeder zeit ohne es wieder beantragen zu müssen, wieder bis in die Höhe der Kreditlinie aufnehmen. Somit könnte man den Rahmenkredit am besten mit einem grösseren Dipokredit vergleichen.

Online Kredit

Online Kredit

(schnell-günstig-bequem)

Immer mehrere Menschen entdecken die vielen Vorteilen, die einem ein Online Kredit bieten kann. Die Zahl der online vergebenen Kredite steigt zwar kostant, viele Personen verhalten sich aber immer noch zurückhaltend, wenn es sich um einen online Kredit handelt.